Powder-Time in Obergurgl

Galerien

Alpbach
Galerie
Aspen
Galerie
Crested Butte
Galerie
Alle Galerien

Powder-Time in Obergurgl

Geschrieben von: martini
Dienstag, den 07. Dezember 2010 um 08:18 Uhr
 Die Nachricht über heftige Schneefälle lockte uns am letzten November Wochenende ins hintere Ötztal. 30 Zentimeter Neuschnee in Obergurgl und das um diese Jahreszeit, das wollten wir uns nicht entgehen lassen.

Schon auf der Fahrt hinauf nach Obergurgl erreichte unsere Vorfreude schwindelerregende Höhen. Zum einen stieg Serpentine für Serpentine die Schneemenge, zum anderen machte es ganz den Eindruck, als ob die meisten Ötztal-Gäste lieber in Sölden Skifahren gehen wollten.

Die Frage, ob wir an diesem Tage Lawinenausrüstung mitnehmen sollten, stellte sich erst gar nicht. Alleine schon der Anblick der Schneemengen auf dem Parkplatz hatte diese Frage überflüssig werden lassen. Der richtige Tag also, um erstmalig das neue Ortovox 3+ zum Einsatz zu bringen.

Der Parkplatz direkt an der Talstation und keine Warteschlangen an der Hochgurglbahn: Zwei weitere offensichtliche Pluspunkte des Skigebietes. Oben angekommen, konnten wir unseren Augen kaum trauen. Stellenweise eher 50 als 30 Zentimeter Powpow und reihenweise unverspurte Hänge. Unfassbar für den Start in die Powder-Saison.

Klaro dass wir bei diesen Bedingungen gar nicht anders konnten, als die Kamera zu zücken, um wenigsten einige Momente dieses fast schon epischen Skitages festzuhalten. Außer unserem eigenen Hunger nach Sprayturns gab es an diesem Tag auch wirklich keinen Grund zur Eile. Bei den wenigen Besuchern auf den Hängen von Obergurgl und Hochgurgl blieb selbst beim letzten Rund des Tages noch genügend Freiraum, um first Tracks in den Schnee ziehen.

Und das Beste: der bereits gefallene Schnee dürfte für den Winter eine sehr gute Grundlage bilden. Top Voraussetzungen also für eine lange Freeride-Saison im Ötztal.

www.obergurgl.at